Doogle.de - Einführung Doogle.de - Faerun Doogle.de - Stuff Doogle.de - Hilfe
Get Adobe Flash player

Rollenspiel - Wie spielt man das?

Da Rollenspiel zunächst einmal das Schauspielern eines "lebendigen" Wesens ist, das in einer erfunden Welt existiert, fängt man am besten damit an, sich Gedanken über den Charakter zu machen, den man im Spiel vertreten wird.
Was sind seine Stärken, seine Schwächen, wie wird er wahrscheinlich auf eine Bedrohung reagieren, auf Freundlichkeit, was treibt ihn an - all das sind Fragen, die man sich bei der Charakter-Erstellung grob überlegen sollte.

> Namensgebung

> Gesinnung

> Wesen & Verhalten

Wenn man einen "fertigen" Char hat, wird er natürlich als nächstes mit anderen umgehen und sich und andere als Bestandteil der erfundenen Welt erleben. Daher sollte man sich dann Gedanken machen über

> Emotes & Sprache

Zuletzt noch ein paar Tipps, was die Wahrnehmung, das Erleben im Spiel angeht :

> Wahrnehmung im Rollenspiel

Und was bringt mir das alles nun? Was kann man gewinnen?
Rollenspiel ist kein kompetitives Spiel, bei dem es Gewinner und Verlierer gibt, wie etwa beim Baseball oder beim Schach. Stattdessen arbeiten die Spieler zusammen, um eine möglichst glaubhafte Illusion der erfunden Welt zu schaffen, in der sie sich bewegen.
Rollenspiel stimuliert damit die Fantasie und schafft ein intensives Erlebnis, das einen unter Umständen über Jahre hinaus in seinen Bann ziehen kann.
Ausserdem kann man natürlich auch Charakterzüge ausleben oder erleben, denen man im echten Leben keinen freien Lauf lassen kann - wie z.b. mit aggressiven, dominanten oder ängstlichen und hilflosen Chars. Viele Männer nutzen die Möglichkeiten des Rollenspiels auch, um einmal in eine weibliche Rolle zu schlüpfen.
Nachweislich fördert Rollenspiel das Verständnis für andere Lebens- und Denkweisen und die kommunikativen Fähigkeiten.

Faerûn-Zeit:
Heute ist der 22. Uktar 1386, Selûnestag des 3. Zehntages.
Würfel:
Suche: