Doogle.de - Einführung Doogle.de - Faerun Doogle.de - Stuff Doogle.de - Hilfe
Get Adobe Flash player

Dungeons & Dragons - Klassen - Der Kleriker

Kleriker sind diejenigen, die das Wort ihres Gottes auf Faerûn verkünden. Da es in den Vergessenen Reichen eine Unzahl von Göttern gibt, gibt es auch Kleriker aller möglichen Ausprägungen.
Einige sind bescheidene Bettelmönche, die ihr Leben darauf ausrichten, den Kranken und Armen zu helfen, andere sind Kreuzzügler für das Ziel ihres Gottes, wieder andere Missionare und Forscher, und nicht wenige sind die Oberhäupter religöser Gemeinschaften oder moralische Instanzen in allen Fragen, die eine Gesellschaft hat.
Kleriker sind leicht zu erkennen : sie tragen schwere Panzerungen und das Zeichen ihrer Götter zumeist offen sichtbar mit sich herum. Ausserdem benutzen sie mit Vorliebe die Waffe, die auch ihr Gott verwendet.

Abhängig von den Lehren und der Gesinnung ihrer Gottheit sind Kleriker in der Lage, ihren Feinden schwere Wunden zu schlagen, nur mit der Macht ihres Glaubens, oder schwere und schwerste Verletzungen ihrer Verbündeten mit einer Berührung zu heilen oder sogar Tote wieder zu beleben. Darüber hinaus verstehen sich Kleriker allgemein gut auf den Umgang mit Untoten und haben die Macht, sie zu einem gewissen Grad zu vernichten oder zu kontrollieren. Ausserdem ist es ihnen auch möglich, teuflische oder himmlische Wesen zu ihrer Unterstützung zu rufen.
Ein Kleriker erhält all seine Macht von seinem Gott. Leugnet er ihn oder verstößt er gegen seine Lehren, kann er keine Zauber mehr wirken und keine seiner Fähigkeiten mehr einsetzen, bis er Gnade findet. Daher ist es für einen Kleriker wichtig und wesentlich, welchem Gott er sich verschreibt.

> Götter Faerûns

> Grundwerte des Klerikers

> Kleriker der einzelnen Rassen 

> Bild von Wizards©

Quellenangabe D&D Players Handbook 3.5 

Faerûn-Zeit:
Heute ist der 20. Flammleite 1387, Rittende des 2. Zehntages.
Würfel:
Suche: