Doogle.de - Einführung Doogle.de - Faerun Doogle.de - Stuff Doogle.de - Hilfe
Get Adobe Flash player

Dungeons & Dragons - Mystra

andere Namen : Die Dame Geheimnis, die Mutter aller Magie

Gesinnung : Neutral Gut

Domänen : Gutes, Illusion, Wissen, Magie, Runen, Zauber

Heimatebene : Das Dweomerherz

Symbol : Sieben blauweisse Sterne, im Kreis angeordnet um roten Nebel, der nach unten strömt.

Dogma : Liebe die Magie um ihrer selbst willen. Wahre Weisheit ist es, zu wissen, wann man Magie nicht einsetzen sollte. Magie ist die Liebe der Göttin, und Magie wirken heisst, zu ihr zu beten. Magie ist Kunst. Magie ist Liebe. Magie erfordert Weisheit und sollte aus den richtigen Gründen angewendet werden. Neue Zauber und Sprüche zu entwickeln, ist eines der Hauptanliegen des Mystra-Glaubens.

Organisation : die Kirche Mystras, eine sehr weit verbreitete Glaubensgemeinschaft. Die Ritter des mystischen Feuers sind ein Paladin-Orden der Mystra, deren Aufgabe es ist, Kleriker und Tempel der Mystra zu schützen, der Orden der Sternschnuppe ist eine Vereinigung von Waldläufern im Namen der Mystra, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, magische Objekte und seltene Spruchrollen ausfindig zu machen und die Stätten alter Magie zu erforschen, und die Barden des Kinder der Sternenfeder sind bekannte Bewahren alten magischen Wissens und Mystizismen. Die Tempel der Mystra haben zumeist einen umschlossenen Innenhof, von dem aus man die Sterne sehen kann, und beinhalten von Laboratorien über Bibliotheken bis hin zu natürlichen Grotten und ganzen Sammlungen lebender, magischer Sprüche und animierter Objekte.

Gebete und Heilige Tage : Kleriker der Mystra wählen sich eine feste Tageszeit aus, zu der sie für ihre Zauber beten.
Einige Kleriker feiern den 15. Marpenoth, den Tag des Aufstiegs Mitternachts zur Göttin Mystra, aber längst nicht alle. Es gibt durchaus auch Kleriker der Mystra, die der Göttin nicht anders danken, als nach jedem Zauber ein kleines Dankesgebet an sie zu sprechen.
Andere wichtige Rituale sind
Der Sternenflug, ein Ritual daß einen Flugzauber solange aufrecht erhält, wie die Sterne am Himmel stehen. Der Sternenflug ist ein Initiationsritual für Leute, die den Mystra-Glauben annehmen möchten und wird auch dann abgehalten, wenn zwei Mystra-Gläubige heiraten.
Das Magiefeuer ist ein Reinigungsritual, bei dem starke magische Ströme den Körper des Probanden durchlaufen. Oft erscheint er eingehüllt von blauen magischen Flammen und erlebt intensive Halluzinationen. Das Magiefeuer ist neben den Reinigungsrital auch ein Ritual der Erneuerung und Vergebung.
Die Hymne an die Lady ist ein ernstes Ritual, das zumeist an Beerdigungen abgehalten wird. Während die Lebenden ihre Trauerklage vorbringen, erscheinen Visionen von toten Magiern und Klerikern der Mystra. Mystra selbst schickt während dieses Rituals oft Visionen, die den weiteren Weg weisen sollen.

Klerikale Kleidung : Der offizielle Habit des Mystra-Klerus besteht aus einer einfachen blauen Robe, hin und wieder mit weiß abgesetzt. Eine blaue Kopfbedeckung ist Vorschrift, reicht aber von einer einfachen Mütze im Norden bis zu einer weit ausladenden und mit komplizierter Ornamentik besetzten Mitra im Süden. Das Symbol der Mystra war ein einfacher blauer Stern auf weißem Grund bis zur Zeit der Sorgen. Wenn neue Gegenstände geschaffen werden, wird natürlich das neue Symbol verwendet, aber man würde nie alte Symbole ersetzen oder unkenntlich machen. Daher findet es sich noch auf einigen Sakralien.

Mögliche Gesinnung von Klerikern : CG, RB, RG, RN, NG

Typische Waffe : Sieben Sterne (Shuriken)

Typische Gläubige : Elfen, Halbelfen, Incantatrix, mystische Wanderer, Hexenmeister, Zaubertänzer, Zauberfeuer-Benutzer, Zauberer, gemeinhin Magier in jeder Form.

Geschichte & Anmerkungen : Die derzeitige Göttin Mystra ist die dritte, die diese Position inne hat. Die allererste Göttin der Magie war Mystryl, die starb, als der Erzmagier Karsus aus dem alten Zaubergeschlecht der Nesseril nach der Göttlichkeit griff und damit beinahe das gesamte magische Gewebe auf Toril zerstört hätte.
Die zweite Göttin trug den Namen Mysta und erschuf die Auserwählten der Mystra, die noch heute Faerûn bewohnen, z.b. Elminster oder die Sieben Schwestern. Sie starb in den Armen Helms während der Zeit der Sorgen auf Toril, als sie versuchte, in die göttliche Ebene zurück zu kehren.
Die menschliche Magierin Mitternacht stieg nach dem Ende der Avatar-Krise zur neuen Göttin Mystra auf. Ihre Haupt-Feindin ist die Göttin der Dunkelheit, Shar, die ein zweites (konkurrierendes) Magie-gewebe, das Schattennetz, kreiiert hat; darüber hinaus Cyric, der mit der jetzigen Mystra zur Göttlichkeit aufstieg, und Tyrannos (Bane).
Azuth, Savras und Velsharoon sind ihre Berater und ihr untergeordnet.

Mystras Symbol
 

Quellenangabe FR 
Faiths & Pantheons 3.0 

Faerûn-Zeit:
Heute ist der 20. Flammleite 1387, Rittende des 2. Zehntages.
Würfel:
Suche: